FANDOM


This page is the German version of the article about the Battle Raiden Cutscenes.
If you wanted to read the English version, follow the presented link instead.

Battle Raiden Zwischensequenzen

Kishin Douji Zenki
- Battle Raiden
Chiaki Chibi Zenki intro Battle Raiden

Diese Seite ist eine Unterseite des Artikels über das erste Kishin Douji Zenki SNES Spiel: Kishin Douji Zenki - Battle Raiden.

Diese Seite zeigt euch alle drei Spielezwischensequenzen. Sie ist auch über die Zwischensequenzensektion des Tabbers der Artikelhauptseite erreichbar.

Die Unterseite präsentiert sowohl den englischen Text aus der Übersetzung von Dynamic Designs, als auch den deutschen Text aus der Übersetzung von Semerone. Der unter den Bildern dargestellte, englische Text wurde von Semerone überarbeitet um mehr dem japanischen Originaltext zu entsprechen.

Einleitung

Zenki battle raiden dynamic designs intro

Der Danksagungsbildschirm aus der übersetzten Dynamic Designs Version. Natürlich gibt es diesen aus guten Gründen nicht im japanischen Original.

Diese Zwischensequenz findet zu Beginn des Spiels statt. Während wir diese Zwischensequenz im japanischen Original direkt nach dem Booten des Spiels zu Gesicht bekommen, zeigt die englische Version als erstes das Einleitungsbild von Dynamic Designs. Danach beginnt ebenfalls die Einleitungszwischensequenz.


Die Einleitung zeigt uns quasi die Hintergrundgeschichte des Spiels und stellt uns die Bösewichter (die Jushi) und die Helden (Zenki und Chiaki) vor. Dies ist für Neueinsteiger besonders erfreulich, da sie hierbei Kishin Douji Zenki - Battle Raiden auf eine Art und Weise erfahren können, wie zu damaligen Zeiten die Gründerin dieses Wikis.

Im Spiel (mit deutschen und englischen Untertiteln)

Zusammenfassung

Am Anfang der Zwischensequenz sehen wir den Wald von Shikigami-cho mit dem Fujiberg im Hintergrund. Dann folgt ein Schnitt und wir sehen die fünf Jushi (aka "Fluchsamurai") durch den Wald wandern. Bald finden sie eine große Statue mit dem Aussehen eines Drachenkopfes, in dessen Mund sich ein großes Ei befindet. Diese Statue bezeichnen sie als Ozunu Ennos Drachen Emperor Hügel.

Da sie die Bösen sind, versuchen die bösen Zauberer nun natürlich das Siegel des Drachen Emperor Hügels zu brechen, damit ihr Anführer Shijura den mächtigen Drachen Ryuumyakuo als sein Haustier aneignen kann. Dies würde ihm die Macht geben über die gesamte Welt zu herrschen, genauso wie er es geplant hat.

Dann folgt ein weiterer Schnitt. Nun sehen wir Chiaki in ihrem Bett. Sie wacht plötzlich auf und schreit, dann fragt sie sich was passiert ist. Sie findet in ihrem Bett Chibi Zenki vor, wirft ihn aus dem Bett und verpasst ihm eine Tracht prügel. Danach gibt sie ihm eine Standpauke, weil er ungefragt in ihr Bett gekrochen ist.

Nun sehen wir Zenki, welches seine Wunden leckt und Chiaki, die sich an eine Vision aus ihrem Traum erinnert, welche ihr von Ozunu gezeigt wurde. Darin sah sie den Fujiberg explodieren. Zenki und Chiaki unterhalten sich darüber wie gefährlich es wäre, wenn dies tatsäschlich passieren würde und Zenki erwähnt nun Ozunus Barriere.

Chiaki meint sofort, dass bestimmt etwas mit der Barriere passiert ist und schnappt sich Zenki. Sie schleift ihn hinter sich her und beide ziehen ab. Zu Beginn des Spiels besuchen nun Chibi Zenki und Chiaki tatsächlich den zuvor erwähnten Wald, den die Jushi am Anfang der Zwischensequenz aufsuchten.

Vajura on Ark

Diese Zwischensequenz taucht das erstmal nach dem Abschluss von Level 1-2 auf. Sobald Chibi Zenki den Armreif der Obhut zurückgeholt hat, nutzt Chiaki es um ihm seine wahre Gestalt wiederzugeben. Darauf folgt die Zwischensequenz.

Die Vajura on Ark-Zwischensequenz sehen wir nun jedes Mal wenn Chiaki Chibi Zenki in seine wahre Gestalt zurückverwandelt, denn Zenki bleibt leider nicht immer groß.


Im Spiel (mit deutschen und englischen Untertiteln)

(neue Übersetzung von Zenki -- Vorlage: Japanische Version des Spiels)

Zusammenfassung

Zu Beginn der Vajura on Ark-Zwischensequenz sagt Chiaki den Vajura-On-Ark Zauberspruch auf. Dadurch beginnt der Armreif der Obhut zu leuchten und ein Schnitt folgt. Nun sehen wir den schreienden Chibi Zenki, welcher schnell zwischen seiner Chibi und Dämonengott Form hin- und herwechselt. Zum Schluss sehen wir Zenki (nun in seiner Dämonengott Form), welcher stolz grinst und seine Stimme erhebt um zu verkünden, dass er sich erhoben hat.

Abspann

Nachdem Zenki Shijura besiegt hat, wird die Abspannzwischensequenz angestoßen. Diese zeigt Zenki und Chiaki dabei wie sie aus dem zusammenstürzenden verfluchten Schloss der Jushi fliehen.

Wenn dies der erste Spieldurchgang des Spielers war, sehen wir nun die Danksagungen an die Entwickler des Spiels. Danach fängt das Spiel als etwas schwereres New Game Plus von vorn an.

Wenn der Spieler stattdessen das New Game Plus durchgespielt hat, endet nach den erneuten Danksagungen das Spiel und der Spieler landet wieder beim Titelbildschirm.


Im Spiel (mit deutschen und englischen Untertiteln)

Zusammenfassung

Diese Zwischensequenz zeigt zu Beginn Dämonengott Zenki und Chiaki in einem einstürzenden Raum. Nachdem sie sich geschwind über die ernsthafte Erwägung der Flucht abgesprochen haben, schnappt sich Zenki Chiaki und rennt mit ihr nach draußen.

Nach einem Schnitt sehen wir Chiaki und Zenki. Nun stehen die beiden auf einem erhöhten Plateau und sehen in die Ferne. Im Hintergrund erkennen wir den Wald von Shikigami-cho und den Fujiberg.

Eine Lichtsäule befindet sich in der Mitte des Waldes, doch sie bricht bald zusammen. Nun unterhalten sich Chiaki und Zenki über Ozunus Traumvorhersage vom Anfang des Spiels.

Ihr Gespräch endet mit den folgenden Zenkis: "Solange Menschen Wünsche haben, wird sich dies alles immer wiederholen!"

Trivia

Battle raiden ending 8

Chiaki: "Nein!!! Jetzt wird der Vulkan nie explodieren und Shikigami-cho und den Wald niederbrennen!"

Damit schließen wir ein weiteres Kapitel Shikigami-chos täglichen Wahnsinns...

Wahrscheinlich ist das komischste an Kishin Douji Zenki - Battle Raiden, dass die Entwickler sich spontan dazu entschieden haben, Chiaki zur Pyromanin zu erklären, da Ozunus Traumvorhersage nicht wahrgeworden ist. Dieser Fall tritt ein, sobald wir den Abspann des Spiels erreichen...

Nicht nur, dass all dies sehr eigenartig ist und es macht auch sowohl vom Standpunkt des Spiels als auch von dem der Kishin Douji Zenki Reihe an sich gar keinen Sinn. Chiaki sollte nicht nur ein Hauptcharakter, sondern auch eine Heldin sein, aber hier wird darauf angespielt, dass sie entweder von Zenki so sehr gestresst wurde, dass sie ihn nicht mehr sehen möchte oder, dass Chiaki wahnsinnig geworden ist. Alternativ ist es auch möglich, dass eine Hyouinomi von ihr Besitz ergriffen hat, als Zenki mal kurz unaufmerksam war...

Nun sehen aber die Dinge nicht sonderlich rosig aus, und das unabhängig davon, welcher Fall eintraf. Eine besessene Chiaki würde nicht nur zur Hyouijuu werden, auch Zenki und Shikigami-cho wären in großer Gefahr, denn die Hyouijuu Chiaki würde entweder Chibi Zenki töten oder vom Dämonengott Zenki getötet werden und keine der beiden Möglichkeiten wäre vorteilhaft.

Sind die Ennos oder Zenki nicht mehr da, dann brennt auch Shikigami-cho wenn der Inugami und die Shitennou erscheinen. Diese erledigen entweder die Karuma Bestien Chiaki und verfüttern sie an Kokutei oder den übermütigen Zenki, der den Mund zu voll nimmt.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.